Der Demagoge Seehofer

Was der Bundesinnenminister kürzlich von sich gab, war die Krönung aller Ausfälle, die sich dieser rechte CSU-Mann bisher geleistet hat. Er bezeichnete in Saddam Husseins Manier die Migration als „Mutter aller Probleme des Landes“.

Wirklich? Ist der Flüchtling z.B. aus Syrien für alle Probleme in Deutschland verantwortlich? Sind europäische Zivilisationswerte, Humanismus und die Einhaltung der Menschenrechte die Mutter aller Probleme? Der Scharfmacher, der Populist Seehofer kann nicht aufhören, zu polarisieren und zu spalten und die AfD jubelt bereits und feiert ihn. Interessant finde ich, dass er zu den Neonazi-Aufmärschen in Chemnitz bisher geschwiegen hat. Dazu hat der Bundesinnenminister keine Meinung. Ein Thema, das das Land seit dem Mord in Chemnitz beschäftigt, interessiert den Minister nicht, dessen Polizei damit schwer beschäftigt ist und er als Innenminister die Aufgabe hat, für den Frieden im Land zu sorgen. Dazu schweigt er.

Ich bin wirklich gespannt, wie die Landtagswahlen in Bayern ausgehen werden. CSU rückt weiter nach rechts und fischt dort. Sie kann vermutlich keine Neonazis rechts von sich ertragen und hat keine Hemmung, partiell ihre Positionen hier und da anzunehmen. Dabei vergessen alle diese Populisten die Tatsache, dass die Wähler typischerweise immer das Original wählen und nicht die schlechte Kopie. CSU macht Wahlwerbung für AfD. Das Ergebnis werden wir bald sehen.

Add new comment